Läuse vorbeugen

Sie müssen nicht warten, bis der Befall da ist, sondern können auch gegen Läuse vorbeugen. Wenn in der näheren Umgebung Ihrer Kinder ein Läusebefall auftritt kann man abwägen vorbeugend etwas gegen Läuse zu unternehmen.

Läuse vorbeugen in drei Schritten

Wie kann man Läuse vorbeugen? Die Vorbeugung gegen Läuse ist einfach und erfordert nur die drei folgenden Schritte:

  1. Erster Schritt: Die Haare gründlich waschen
  2. Zweiter Schritt: Ein Läusemittel auftragen
  3. Dritter Schritt: Die Haare auswaschen und trocknen lassen

Schritt 1: Die Haare gründlich waschen

Zu Beginn der Behandlung sollen die Haare gut mit einem Shampoo gewaschen werden. Dafür reicht das Shampoo, dass sonst auch genutzt wird. Leicht sitzende Läuse und Nissen werden durch diese erste Wäsche bereits gelöst.

Schritt 2: Ein Läusemittel auftragen

Im nächsten Schritt soll ein Läusemittel aufgetragen werden. Viele Läusemittel werden direkt ins feuchte Haar einmassiert. Relevant ist die Angabe des Herstellers. Im feuchten Haar ist die Anwendung oft einfacher. Einige Mittel sind vorbeugend geeignet. Einige Läusemittel dagegen sind speziell für die präventive Anwendung vorgesehen.

Schritt 3: Die Haare auswaschen und trocknen lassen

Waschen Sie die Haare ohne Shampoo aus und lassen Sie die Haare danach gut trocknen. Die meisten Mittel verbleiben im Haar und entfalten über die Zeit ihre volle Wirkung. Einige Mittel können auch über mehrere Tage im Haar verbleiben und dort ihre Wirkung tun.
Hierzu ist jedoch die Packungsbeilage zu beachten

Wann sollten Sie gegen Läuse vorbeugen?

Läuse vorbeugenGrundsätzlich sind die Läusemittel und Läuseshampoos für die Behandlung des konkreten Falls konzipiert. Jedes Mal oder einmal die Woche damit die Kopfhaut zu behandeln ist vermutlich unnötig, zudem kostenintensiv und klinisch bis dato auch nicht getestet. Werden Sie allerdings über einen Läusebefall im Kindergarten oder Schule informiert, können Sie gegen die Läuse vorbeugen.

Von der ersten Laus bis zum Bemerken des Befalls können gerade beim ersten Mal bis zu sechs Wochen vergehen. Das bedeutet einerseits, dass Sie sechs Wochen warten müssten, um einen Befall an Symptomen feststellen zu können. Andererseits heißt dies jedoch auch, dass Ihr Kind oder Sie bereits seit einigen Wochen neben einem Betroffenen leben und die Läuse schon übergesprungen sein können.

Beim konkreten Risiko sollten Sie gegen Kopfläuse vorbeugen

Sie müssen nicht unbedingt warten, bis der Befall auch Sie erreicht hat. Dennoch können Sie bei einer entsprechenden Meldung aus der Schule Ihr Kind darauf hin überprüfen. So ist es möglich den Befall unter Umständen in einem früheren Stadium zu erkennen und frühzeitig entgegenwirken zu können.

Wer gegen Kopfläuse vorbeugen möchte, sollte seinen Kopf mit einem Läusemittel seiner Wahl behandeln. So vermeiden Sie, dass Sie den teilweise extremen Juckreiz zu einem späteren Zeitpunkt ertragen müssen.

Vorbeugen gegen Läuse, aber wie?

Es gibt verschiedene Methoden, wie Sie gegen Läuse vorbeugen können. Sie können sowohl mit eine Läusemittel arbeiten als auch Läuseshampoo vorbeugend einsetzen. Dieser Schritt reicht jedoch insofern nicht, als Sie danach unbedingt die Haare mit einem Läusekamm auskämmen müssen. Sollten sich Läuse und ganz speziell Nissen in Ihren Haaren befinden, sollten dies so schnell wie möglich entfernt werden.

3-in-1 Läusekamm
  • Engstehende Metallzinken
  • Incl. Reinigungsbürste
  • Incl. Lupe

Auch können Sie hier gegen Läuse vorbeugen mit Hausmitteln. Hier gibt es einige Methoden, die zwar klinisch bis dato nicht nachgewiesen sind, aber von der Durchführung her logisch in der Wirkung erscheinen. Vielfach wird hier mit verschiedenen Ölen gearbeitet, die die Atemöffnungen der Parasiten während der Einwirkzeit verschließen und so zum Absterben durch Ersticken führen sollen.

Gegen Läuse vorbeugen durch Prophylaxe

Kopfläuse vorbeugenWie bereits erwähnt, ist es grundsätzlich möglich gegen Läuse vorbeugen zu können, in dem die üblichen Läusemittel vorbeugend verwendet werden. Es gibt bisher nur wenige Präparate, die speziell für die Prophylaxe vorgesehen sind. Hierzu zählt vor allem Hedrin Protect and Go Spray der Schweizer Firma Mundipharma.

Es lassen sich also im Moment des Befalls entsprechende Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Läuse treffen. Wenn also in der näheren Umgebung wie dem Kindergarten, Schule, Sportverein oder nachbarschaftlichen Freundeskreis ein Vorkommen von Läusen vorliegt.

Läuse vorbeugen mit Hedrin Protect and Go Spray
  • Vorbeugend gegen Kopfläuse
  • Einfach in der Anwendung
  • ohne Auswaschen

Gegen Kopfläuse vorbeugen durch Quarantäne

Vorbeugend gegen LäuseNatürlich sollen weder Sie sich noch Ihr Kind sich in Quarantäne begeben, da diese Form der Abschottung gegen die Außenwelt weder sozial verträglich noch aufgrund der Schwere notwendig ist. Jedoch sollten Sie speziell in den ersten Tagen nach Bekanntgabe des Befalls mehrfach sich oder Ihre Kinder auf einen Läusebefall prüfen, um frühzeitig dagegen vorzugehen.

Auch wenn Studien gezeigt haben, dass nur ein kleiner Teil der Läuse in Mützen, Jacken oder der Bettwäsche überlebensfähig ist, sollten Sie diese waschen und frisch aufziehen. Unter Umständen gehören dazu auch wuschelige Kuscheltiere, die am besten in einen abgedichteten Plastiksack für einige Tage gepackt werden sollten. So sterben auch dort die Läuse ab, da sie keine Nahrung mehr bekommen.

Präventive Behandlung bei Verdacht

Sie haben auf dem Kopf noch keine Laus oder Nissen gesehen, können aber rote, auffällige Stellen sehen und wollen gegen Kopfläuse vorbeugen? Dann ist es durchaus legitim mit dem Läusemittel vorbeugend eine Behandlung vorzunehmen. Vorausgesetzt natürlich dass keine bekannte Krankheit für die roten Stellen verantwortlich sein kann, wie z.B. Neurodermitis.
Hier lesen wie man Läuse erkennen kann.

Die Chance gerade bei Bekanntwerden eines Befalls das eigene Kind im Frühstadium des Befalls erfolgreich zu behandeln ist sehr groß. Gleiches gilt für immer wiederkehrende Ereignisse, wenn sich beispielsweise im Klassenverband nicht alle an die entsprechenden Maßnahmen halten. So sind Beispiele bekannt geworden, die auch in der Stiftung Warentest angeführt werden, bei denen Läusebefall immer wieder aufkam. In einer derartigen Situation ist es durchaus möglich gegen Läuse vorbeugend tätig zu werden. Im Zweifel sollten Sie hier mit Ihrem Hausarzt zur Situation Rücksprache halten.

Gift und Chemie versus Hausmittel bei der Vorbeugung gegen Läuse

Läuse vorbeugen TeebaumölBei einem konkreten Befall ist dem Betroffenen immer besser mit medizinischen erprobten Mitteln geholfen, da sein Leiden schnellstmöglich abgestellt werden kann. Speziell im Bereich der Prävention jedoch ist es möglich mit Hausmitteln gegen Kopfläuse vorbeugen zu können.
So könnten Sie beispielsweise gegen Läuse vorbeugen mit Teebaumöl. Dieses Öl ist als Hausmittel hinlänglich bekannt und hat einen sehr breiten Anwendungskreis.

Läuse vorbeugen mit Kokosöl:

Bereits bei medizinischen Produkten wie einem Läuseshampoo ist das Kokosöl in der Anwendung. Insofern können auch Sie zu Hause gegen Läuse vorbeugen mit Kokosöl und einen eventuellen Befall so frühzeitig behandeln.

SOS Läuse Shampoo auf der Basis von Kokosöl
  • frei von Chemischen Insektiziden
  • Kurze Einwirkzeit
  • Mit natürlichem Kokosöl

Auch wer gegen Kopfläuse vorbeugen möchte, muss konsequent handeln

Der Erfolg jeder Behandlung hängt immer von der entsprechenden Durchführung ab. Auch bei einer proaktiven Behandlung müssen Sie unbedingt die Anwendungsanleitung studieren und befolgen. Andernfalls ist die Behandlung um gegen Läuse vorbeugen zu können sinnlos.

Das umfasst sowohl die Anwendung mit dem Läusemittel als auch das anschließende Auskämmen der Haare. Nur so können die Parasiten und vor allem ihre Nissen aus den Haaren entfernt werden. Insofern gilt auch beim Vorbeugen gegen Läuse, dass diese Maßnahme mit der gleichen Konsequenz durchgeführt werden muss wie bei einem massiven Befall.

Läuse sind unangenehm, aber nicht gefährlich

Kopfläuse gehören (leider) in unsere Gesellschaft. Sie sind auf den Menschen angepasste Parasiten, die immer wieder einmal auftauchen und ihr Unheil treiben. Dabei soll der Juckreiz nicht verunglimpft werden, aber dennoch ist der Befall hinsichtlich seiner Schwere und auf der Behandlungsdauer auf einem erträglichen Maß.

Ganz besonders gut kann man die Auswirkungen abmildern, wenn unverzüglich reagiert wird. Wer Läuse erkennen kann oder vom Arzt den positiven Befund erhält, sollte sofort mit der Behandlung beginnen. Dadurch werden die Parasiten sofort in einem umfangreichen Maß abgetötet und die Wunden auf der Kopfhaut können schnell verheilen. Eine Gefahr besteht für den menschlichen Organismus bei einem Läusebefall üblicherweise nicht.

Mit Köpfchen gegen Kopfläuse vorbeugen

Vorbeugung gegen KopfläuseUm es noch einmal abschließend zu bewerten, sollten Sie gegen Läuse vorbeugen, wenn die engen Bekannten oder Freunde von Ihnen oder Ihrem Kind betroffen sind. Ferne Bekanntschaften können Sie an der Stelle getrost hinsichtlich eines Befalls vernachlässigen. Hier besteht oftmals kein intensiver Kontakt und zudem auch kein körperlicher, bei dem die Läuse den Wirt wechseln könnten.

Achtgeben sollten Sie vor allem im engeren Freundeskreis. Bei Kindern ist das Toben, Kuscheln, Raufen normal. Wird jedoch einer der Freunde des Kindes von Läusen heimgesucht, sollten Sie aktiv werden. Das oftmals freundschaftliche Verhältnis in diesem Kreis ermöglicht es frühzeitig gegen Läuse vorzubeugen und sich über den aktuellen Stand informiert zu halten. Nicht selten erreicht Sie die Information an der Stelle jedoch auch vor der Meldung durch die Schule.
An dieser Stell ist nochmal auf eine Informationsschrift des Umweltbundesamtes verwiesen.

Dennoch sollten Sie hier nicht in Panik verfallen. Mit wenigen Handgriffen und dem richtigen Läusemittel Ihrer Wahl lässt sich der Befall innerhalb weniger Stunden dezimieren. Spätestens nach der zweiten ordentlichen Behandlung sollten Sie keine Läuse erkennen können auf dem Läusekamm. Die kleinen Schnittwunden der Parasiten auf der Kopfhaut sind gleichermaßen innerhalb weniger Tage wieder vollständig verheilt, sodass es zwar unangenehm aber im Heilungsprozess absehbar ist.

Vorbeugen gegen Läuse: Hedrin Protect and Go Spray
  • Beugt Kopfläusen vor
  • Einfach in der Anwendung
  • ohne Auswaschen
Läuse vorbeugen
5 (100%) 2 votes

Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten