Läuse erkennen

Woran kann man Läuse erkennen? Kopfläuse zu erkennen ist manchmal gar nicht so einfach. Es ist schwierig die Tiere mit dem bloßen Auge zu finden, da sie ausgewachsen lediglich 2,5 – 3,0 Millimeter groß sind. Nissen (Läuseeier) sehen oft aus wie Schuppen. Der Juckreiz ist meist auch nicht klar abzugrenzen.
So kann man herausfinden ob es sich tatsächlich um Läuse handelt:

Läuse erkennen Sie vor allem durch den Juckreiz

Üblicherweise sind wir Menschen uns nicht ständig so nah, dass die kleinen Läuse auf der Kopfhaut auffallen würden. Zusätzlich leben die Läuse immer vergleichsweise nah an der Kopfhaut. Vermutlich ist es also schwer Läuse zu erkennen.

Diese Anzeichen helfen Läuse zu entdecken, hieran kann man Läuse erkennen:

  • Starker Juckreiz im Bereich der Kopfhaut
  • Rote, juckenden Knötchen, sogenannten Papeln, an der Bissstelle der Läuse
  • Sichtbare Läuse und Nissen nach dem Auskämmen im Läusekamm

Die Tiere sind sogenannte Parasiten, die den Menschen als Wirt für das eigene Überleben benötigen. Sie ernähren sich von Blut, welches sie durch Bisse in die Kopfhaut saugen. Diese sehr feinen Bisse sind dennoch Wunden, die durch das abgesonderte Sekret der Läuse in der Heilung anfangen zu jucken. Hauptmerkmal um Läuse erkennen zu können ist also eine juckende, leicht gerötete Kopfhaut beim Betroffenen.

Kopfläuse erkennen und so schnell wie möglich behandeln

Läuse erkennenKlagt Ihr Kind oder Sie über eine juckende Kopfhaut, sollten Sie immer einen näheren Blick wagen. Spätestens mit einer kleinen Lupe können Sie die Kopfläuse erkennen. Dabei ist nun schnelles Handeln erforderlich, da ein erster Befall häufig erst nach Wochen bemerkt wird. Läuse pflanzen sich in einem 2-3 Wochen Rhythmus fort, sodass es schwierig ist eine einzelne Laus erkennen zu können. Erst die „Masse“ macht den Juckreiz dann aus.

Unter dem Mikroskop können Sie die Kopfläuse erkennen, aber auch mit dem bloßen Auge sind Läuse im Haar noch zu erkennen. Sobald Sie den Verdacht haben, sollten Sie den Hausarzt aufsuchen und ihn eine Untersuchung vornehmen lassen. Kann er auch Läuse erkennen, ist der Befall bestätigt und es gilt so schnell wie möglich das Umfeld zu informieren.

Wie erkannt man Läuse bei Erwachsenen?

Auch für Erwachsene gilt, dass ein Befall durch Kopfläuse vor allem am Juckreiz erkennbar ist. Die feinen Bisse der Parasiten sorgen mit zunehmenden Befall auf der Kopfhaut für ein ständiges Kratzen und im schlimmsten Fall auch schlaflose Nächte. Besonders häufig sind Kinder im Alter zwischen fünf und fünfzehn Jahren betroffen. Das schließt jedoch nicht aus, dass auch die Eltern und damit die Erwachsenen die Läuse bekommen können.

Läuse erkennen Erwachsene also an genau den gleichen Anzeichen und sollten dann auch entsprechend gleich vorgehen. Gehen Sie zum Arzt, der Ihnen den Befall bestätigt und Ihnen bei der Behandlung gute Tipps geben kann. Sorgen Sie zudem dafür, dass Sie bis zur Behandlung die Läuse nicht durch engen Kontakt weitertragen, damit die Läuse nicht „überspringen“ können. Bereits nach der Behandlung ist die Gefahr Läuse weiterzugeben sehr gering.

Können Sie Nissen erkennen an den Haaren?

Nissen erkennenAls Nissen werden die Eier der Kopfläuse bezeichnet. Das trächtige Weibchen klebt diese an den Haaransatz an. Nissen erkennen Sie mit dem bloßen Auge nur sehr schwer. Das liegt vor allem an ihrer leicht transparenten Farbgebung und Ähnlichkeit zu Schuppen. Zudem sind Nissen wegen ihrer sehr geringen Größe nur schwer mit dem bloßenAuge zu erkennen.

Um Nissen erkennen zu können, brauchen Sie eine gute Lupe. Die Läuseeier sind lediglich 0,3 bis 0,5 Millimeter groß und damit wiederum nur ein Zehntel einer ausgewachsenen Laus. Sehr gut können Sie Nissen aber erkennen, wenn Sie die Haare mit einem Nissenkamm auskämmen. Streifen Sie den ausgekämmten Nissen nach jedem Zug an einem weißen Papiertuch ab. Dort können Sie die Nissen erkennen, da es einen deutlichen Farbunterschied gibt.

Wie erkennt man Läuse nach dem Auswaschen der Haare?

Wie erkennt man LäuseUm Läuse erkennen zu können, ist es häufig notwendig die Haare mit einem sehr feinen Nissenkamm auszukämmen. Die Läuse selbst halten sich mit ihren hakenartigen Füssen an den Haaren fest. Insofern ist das Auskämmen hier ein sehr probates Mittel, bei dem Sie allerdings gründlich vorgehen müssen.

Die Läuse halten sich häufig sehr nah an der Kopfhaut auf. Diese stellt ihre Nahrungsquelle dar, da sie durch einen Biss das Blut aufsaugen können. Folglich ist es sehr wichtig, dass Sie beim Auskämmen am Haaransatz beginnen. So lösen Sie die festgekrallten Läuse und können diese anschließend nach jedem Zug beim Auskämmen auf einem Papiertuch abstreifen.

Das Auskämmen funktioniert besonders gut nach dem Auswaschen der Haare. Feuchte Haare lassen sich besser bändigen. Anschließend kämmen Sie eine Strähne nach der anderen aus und können auf dem Papiertuch schon nach kurzer Zeit Kopfläuse erkennen.

Ab wann soll ich reagieren, wenn ich Läuse erkennen kann?

Sofort! Wenn Sie Läuse erkennen können, sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen, der Ihren Verdacht bestätigen kann. Auch er wird mit einem Läusekamm das Haar durchkämmen und das ausgekämmte Material am Läusekamm prüfen. Kann er dabei Kopfläuse erkennen, haben Sie mit Ihrer Vermutung recht gehabt.

Die Behandlung beginnen und konsequent vornehmen

Der Läusebefall kann äußerst unangenehm für den Betroffenen sein, weshalb Sie mit der Behandlung so früh wie möglich beginnen sollten. Können Sie oder der Arzt Läuse erkennen, ist die Ursache für die juckende Kopfhaut gefunden. Nun gilt es mit einem Läuseshampoo oder anderem Läusemittel die Behandlung zu starten.

Jacutin Pedicul Fluid
  • Für jedes Alter geeignet
  • Geringe Einwirkzeit
  • Für Allergiker geeignet

Wichtig ist hier vor allem die Beilage genau zu lesen und die empfohlenen Behandlungsschritte einzuhalten. Mit einer konsequenten Behandlung wird der Juckreiz schnell gelindert werden können. Überprüfen Sie beim Auskämmen der Haare immer wieder, ob Sie Läuse und tote Nissen erkennen können. Speziell tote Nissen erkennen Sie an ihrer bräunlichen Färbung sehr gut.

Nach der ersten Anwendung Läuse Nissen erkennen

Um Läuse Nissen erkennen zu können ist es notwendig die Haare mit einem Nissenkamm auszukämmen. Die angeklebten Läuseeier sind lediglich einen halben Millimeter groß, was sie für das menschliche Auge fast nicht erkennbar macht. Mit einem entsprechenden Läusemittel oder einem Läuseshampoo können Sie die Läuse behandeln. Einige Tage danach sollten Sie die Haare erneut auskämmen, um Läuse Nissen zu erkennen.

Haben Sie bereits bei der ersten Behandlung die meisten Läuse erwischt, sollen Sie nur noch sehr wenige Läuse Nissen erkennen können. Da nur noch wenige geschlechtsreife Läuse vorhanden sind, dürften Sie beim Auskämmen der Haare weitaus weniger Läuse als auch Läusenissen erkennen können.

Läuse behandeln Sie solange, wie Sie Läuse erkennen können

Die kleinen Parasiten müssten restlos auf der Kopfhaut abgetötet werden. Schon wenige Läuse können innerhalb weniger Wochen für einen erneuten Befall sorgen, was weder für Sie noch Ihr Kinder angenehm ist.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie besonders viel Läuseshampoo oder andere Läusemittel verwenden sollen. Vielmehr ist es wichtig, dass Sie die gewählte Anwendung häufig genug durchführen. Die Hersteller empfehlen oftmals 2-3 Anwendungen und erst, wenn Sie keine Läuse erkennen können auf dem Läusekamm, ist der Befall wirklich überstanden. Zur Sicherheit sollten Sie hier mindestens zweimal die Haare komplett mit dem Läusekamm durchkämmen und ohne jeglichen Befall abschließen.

Prophylaxe um Kopfläuse erkennen zu können?

Besonders Kinder im Kindergarten- und Schulalter gelten als besonders gefährdet. Allerdings ist der Läusebefall nicht wirklich vorhersehbar. Es gibt keine Jahreszeit, in der der Läusebefall komplett ausgeschlossen werden kann oder aber garantiert vorkommen wird. Insofern ist es hier sehr schwierig vorbeugende Maßnahmen gegen Läuse zu treffen. Es ist daher wichtig die typischen Symptome im Blick zu haben.

Läuse erkennen ErwachseneNehmen Sie sich aber ab und zu die Zeit und kämmen Sie die Haare der Kinder vollständig aus. Gerade bei längeren Haaren von Mädchen und Jungen ist das sowieso immer wieder mal notwendig. In einem solchen Moment sollten Sie mit dem Läusekamm noch einmal nachkämmen und das ausgekämmte Material prüfen. Können Sie Läuse erkennen? Neben ein paar üblichen Schuppen können Sie aber auch Nissen erkennen, sofern welche in größerer Anzahl vorhanden sind. Auch ein Blick auf die Kopfhaut kann helfen – ist diese schon gerötet, könnte dies ein Anzeichen sein. Hier gilt es die Entwicklung weiter beobachten.

Auch wenn im Umfeld grade ein Läusebefall vorliegt ist besondere Achtsamkeit geboten. In einigen Fällen kann man auch über eine Behandlung mit einem vorbeugenden Mittel denkbar.

Läuse vorbeugen mit Hedrin Protect and Go Spray
  • Vorbeugend gegen Kopfläuse
  • Einfach in der Anwendung
  • ohne Auswaschen

Wie erkenne ich Läuse auf dem Läusekamm?

Um Läuse erkennen können und auch Nissen zu erkennen, sollten Sie immer mit einem Läusekamm oder Nissenkamm arbeiten. Hier sind die Zinken des Kammes lediglich 0,2 Millimeter auseinander. Das gewährleistet, dass Sie auch die Läuseeier auskämmen und als Nissen erkennen können.

Vielfach ist der Nissenkamm oder Läusekamm sehr dunkel bis schwarz in der farblichen Gestaltung. Das ermöglicht, dass Sie die Kopfläuse erkennen können aufgrund ihrer helleren Erscheinung. Sie sind ebenso wie die Nissen gelblich-transparent und damit auf dem Untergrund gut erkennbar. Tote Nissen erkennen Sie an der bräunlichen Färbung. Das wiederum gelingt dann besonders gut, wenn Sie den Läusekamm an einem weißen Papiertuch nach dem Auskämmen abstreifen.

3-in-1 Läusekamm
  • Engstehende Metallzinken
  • Incl. Reinigungsbürste
  • Incl. Lupe

Läuse erkennen Sie recht einfach – und den Befall können Sie problemlos und schnell behandeln

Klagt Ihr Kind oder Sie selbst über eine juckende Kopfhaut, sollten Sie unter anderem einen Läusebefall in Betracht ziehen. Besorgen Sie sich in der Apotheke oder dem Drogerie-Markt einen Läusekamm. Können Sie dort Läuse erkennen sollten Sie schleunigst zum Arzt gehen. Im Anschluss an den positiven Befund ist die Behandlung mit Läuseshampoo oder anderen Läusemittel notwendig, damit die Parasiten abgetötet werden. Eine intensive und konsequente Behandlung dauert 2-3 Wochen, aber schon nach wenigen Tagen verspüren die Betroffenen eine deutliche Entspannung des Juckreizes.

Läuse erkennen
4.7 (93.33%) 3 votes

Letzte Aktualisierung am 19.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten