Hausmittel gegen Läuse

Hausmittel gegen LäuseHausmittel gegen Läuse wären eine großartige Alternative in einer Welt voller chemischer Produkte. Aber gibt es auch Hausmittel gegen Läuse? Vielen sind Backsoda, Essig oder auch Natron bekannt, aber diese bei einer medizinischen Anwendung zu verwenden, klingt im ersten Moment etwas kurios. Dennoch lohnt sich trotz allem die Betrachtung der Hausmittel gegen Läuse, da sie durchaus helfende Eigenschaften haben können.

Hausmittel gegen Läuse – aber es fehlt der klinische Nachweis

Als besonders geeignet oder verwendbar gelten immer diejenigen Dinge, die die erforderlichen klinischen Tests durchlaufen haben. Studien und Testreihen, die zu einem sehr viel Zeit aber auch Geld kosten. Hausmittel sind jedoch häufig sehr einfach und günstig, was begründet, dass es hierzu keine klinischen Studien gibt. Kein wirtschaftlich orientiertes Unternehmen wird daran Interesse haben einen Nachweis zu erbringen, mit dem es später nicht Geld verdienen kann.

Allerdings können die Hausmittel in der Theorie überzeugen. Viele Läusemittel arbeiten mit sehr ähnlichen Wirkstoffen oder Methoden, weshalb sich der Blick auf die Hausmittel gegen Läuse dennoch in jedem Fall lohnt.

Hausmittel gegen Kopfläuse, altbewährt. Doch was steckt hinter diesen Läuse Hausmitteln. Die folgenden Hausmittel gibt es:

Verschiedene Öle als Hausmittel gegen Kopfläuse einsetzen

Was chemische Wirkstoffe während einer kurzen Zeitdauer erreichen können, ist grundsätzlich auch oftmals mit anderen Mitteln möglich. Dabei fällt allerdings auf, dass die Einwirkzeit hier häufig weitaus länger ist, was vermutlich der geringeren Wirkung geschuldet ist, die über die Zeit dann entsprechend angepasst wird.Öl gegen Läuse

Olivenöl, Teebaumöl, Neembaumöl oder auch Kokosöl gelten unter den Hausmitteln als mögliche Bekämpfer eines Befalls durch Kopfläuse. Dabei bedarf es keines bestimmten Hausmittel gegen Kopfläuse Rezept, sondern der einfachen Anwendung der Öle. Diese sind nach dem Haarewaschen in ausreichender Menge auf der Kopfhaut und den Haaren aufzutragen, sodass sich Öl gut verteilen kann. Anschließend sollen die Haare mit einer Haube abgedeckt werden. Die Einwirkzeit beträgt sechs bis acht Stunden, also beispielsweise eine Nachtruhe. Das SOS Läuse Shampoo verwendet übrigens bereits Kokosöl als Wirkstoff.

SOS Läuse Shampoo auf der Basis von Kokosöl
  • frei von Chemischen Insektiziden
  • Kurze Einwirkzeit
  • Mit natürlichem Kokosöl

Essig als Hausmittel gegen Läuse

Im Haushalt wird sehr gerne Essig als Reinigungsmittel verwendet. Es ist einfach herstellbar, sehr günstig und zudem sehr effektiv. Auch als Läuse Hausmittel ist es gut geeignet. Dabei ist es vorab notwendig den Essig mit anderen Bestandteilen zu mischen. Das Hausmittel gegen Kopfläuse Rezept ist allerdings denkbar einfach, da jeweils hälftig Apfelessig und Wasser mischen müssen.Essig als Hausmittel gegen Läuse

Tragen Sie nun diese Lösung auf den Kopf beziehungsweise die Haare und die Kopfhaut auf. Angenehmer ist es hier, wenn Sie lauwarmes Wasser verwenden. Lassen Sie die Lösung rund 15 Minuten einwirken. Gerne können Sie auch hier mit einer entsprechenden Kopfhaube die Haare isolieren und vermeiden, dass Ihnen etwas ins Gesicht tropft. Waschen Sie die Haare anschließend gründlich mit einem Haarshampoo aus. Nun können Sie damit beginnen die haare mit dem Läusekamm durchzukämmen und die Läuse zu beseitigen.

Ätherische Öle als Kopfläuse Hausmittel

Auch wieder Öle und gleichermaßen auf die Eigenschaft ausgelegt die Parasiten zu ersticken. Die Anwendung sollten Sie aber nur bei Erwachsenen und Schulkindern vornehmen, da die ätherischen Öle für jüngere Menschen nicht geeignet sind. Füllen Sie in eine Schale rund 100 Milliliter warmes Wasser und fügen Sie acht Tropfen eines ätherischen Öls hinzu.

Hierzu eigenen sich unter anderem Lavendel, Mandel oder auch Rosmarin. Die Eigenschaft als Öl soll den Parasiten unangenehm und zu dem auch wieder für die Atmung einschränkend sein. Lassen Sie die Lösungen rund eine Stunde einwirken und waschen Sie die Haare dann aus. Anschließend die Haare mit dem Nissenkamm durchkämmen, um die Parasiten abzusammeln.

Mayonnaise als Hausmittel gegen Läuse?

Mayonaise gegen LäuseVielleicht ist Mayonnaise nicht direkt auf den ersten Blick ein Hausmittel. Sehr wohl ist es aber vielseitig einsetzbar, entsprechend günstig und einige Menschen schwören auf die Wirkung als Läuse Hausmittel. Der Ansatz bei der Verwendung von Mayonnaise ist die Parasiten zu ersticken, also dem Vorgehen mit den verschiedenen Ölen.

Schützen Sie Ihre Kleidung durch ein Handtuch vor der Mayonnaise und bringen Sie dann eine ausreichende Menge auf dem Kopf aus. Verschmieren Sie diese so, dass sowohl die Haare als auch die Kopfhaut damit benetzt sind. Optimalerweise wickeln Sie dann die Haare in ein separates Handtuch ein lassen es sechs bis acht Stunden einwirken. Anschließend mit warmem Wasser auswaschen, auskämmen und alle vier bis fünf Tage wiederholen, bis keine Läuse oder Nissen mehr auf dem Läusekamm erkennbar sind.

Milch und Bier – das gönn‘ ich mir als Kopfläuse Hausmittel

Bier gegen LäuseDas Hausmittel gegen Kopfläuse Rezept ist einfach: Mischen Sie einen halben Liter Milch mit einem halben Liter Bier. Zusätzlich schlagen Sie drei Eier in die Lösung sowie zwei Esslöffel Essig sowie den Saft von zwei Zitronen. Danach kräftig vermengen und als Lösung auf den Kopf auftragen und dort für eine halbe Stunde einwirken lassen.

So obskur diese Lösung klingt, so finden sich doch zahlreiche Berichte über den Erfolg dieser Lösung. Stellen Sie die Lösung kalt, damit Sie von ihr nach vier Tagen erneut für eine weitere Behandlung nehmen können. Selbstverständlich müssen auch hier die Haare ausgekämmt werden nach der Einwirkzeit – und die anschließende reinigende Dusche erscheint auch als sehr verdient.

Bärlapp – der Exot als Hausmittel gegen Läuse

Bärlapp ist ein Moos, dass auch in unseren Breitengrad wächst. Es hilft als Hausmittel gegen verschiedene Beschwerden wie Gicht, Rheuma und viele Entzündungen. Gleichzeitig wird dem Kraut auch eine Wirkung als Hausmittel gegen Läuse nachgesagt. Dazu ist es notwendig Wasser in einem Kochtopf zu erhitzen und das Kraut darin ziehen zu lassen.

Anschließend können Sie das Kraut entfernen und mit der Lösung Ihre Haare behandeln. Lassen Sie es einige Minuten einwirken und beginnen Sie dann damit die Haare mit dem Läusekamm auszukämmen. Auch hier sollten Sie die Anwendung alle vier Tage vornehmen, damit sich ein Behandlungserfolg einstellen kann.

Auch bei einem Hausmittel gegen Läuse müssen Sie die Haare auskämmen

Selbstverständlich kommt auch hier der Läusekamm zum Einsatz. Speziell die Behandlung mit Öl hat den Vorteil, dass die Haare hinterher geschmeidig sind und sehr gut zu kämmen sind. Ist die Einwirkzeit vorüber, sollten Sie also unbedingt einen Läusekamm einsetzen. Dazu eignet sich jeder Läusekamm und das Vorgehen ist analog bei allen anderen eingesetzten Mitteln.

Durchkämmen Sie die Haare gründlich. Streifen Sie nach jeder Strähne den Läusekamm an einem Papiertuch oder einem Handtuch ab, damit die aufgesammelten Läuse und Nissen entfernt werden. Nachdem der gesamte Kopf abgekämmt ist, können Sie anschließend das Öl aus den Haaren waschen. Wiederholen Sie diesen Vorgang ähnlich wie bei den anderen Läusemitteln alle vier bis fünf Tage über einen Zeitraum von drei Wochen. Beobachten Sie dabei, ob Sie noch Läuse oder Nissen auskämmen. Sollten nach der Behandlung alle Läuse Symptome verschwunden sein, so ist trotzdem der Läusekamm immer ein guter Indikator.

Es muss nicht immer Chemie sein, auch Hausmittel gegen Kopfläuse können helfen

Natürlich ist die Wirkung der Läuse Hausmittel sehr umstritten – so wie es bei allen Hausmitteln der Fall ist, da häufig klinische Studien über die Wirksamkeit fehlen. Was sich aber Jahrhunderte lang bewährt hat, hat auch heute durchaus noch seine Daseinsberechtigung. Insofern sollten Sie die Augen nach diesen Optionen offenhalten, wenn Sie Ihre Kopfhaut von chemischen Keulen freihalten wollen.

Sehr wahrscheinlich werden Ihnen weder die Haare ausfallen noch die Kopfhaut abbrennen, wenn Sie die entsprechende Vorsicht walten lassen. Gerade aus Kostensicht sind die Hausmittel gegen Läuse eine interessante Alternative. Aber auch hinsichtlich ihrer Anwendung und Wirkung gibt es zahlreiche Berichte über einen Behandlungserfolg. Die Behandlung mag vielleicht ein wenig ungewöhnlich oder auch länger dauern als mit den üblichen Läusemitteln, aber sowohl sich selbst als auch der Umwelt tun damit einen Gefallen. Versuchen es einfach mal ein Hausmittel gegen Kopfläuse zu verwenden und überzeugen Sie sich selbst von der Wirkung. Sollten danach noch Läuse vorhanden sein so kann man es immer noch mit den herkömmlichen Mitteln versuchen. Wie man Läuse erkennen kann ist hier nachzulesen.

Wer es natürlich vor allem schnell und sehr zielgerichtet haben möchte, ist mit einem Läusemittel oder einem Läuseshampoo nicht schlechter beraten. Gerade bei beruflich eingespannten Menschen zählt die Zeit eine Menge. Sich umfangreiche Behandlungen zu ersparen ist in solchen Fällen natürlich viel Geld wert. Dennoch sollten Sie die Kopfläuse Hausmittel nicht vollständig außer Acht lassen, sondern auch Ihnen eine Chance geben.

Hausmittel gegen Läuse
4.7 (93.33%) 6 votes

Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten